TC Weiß-Blau Mandelbachtal blickt mit neuem Vorstand auf ein ereignisreiches Jahr 2022

Bei der Mitgliederversammlung am 10.04.2022 fanden turnusmäßig Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Während Albert Krämer als erster Vorsitzender, Peter Scheller als zweiter Vorsitzender und Armin Vogelgesang als Sportwart in ihrer Funktion bestätigt wurden, fanden in den weiteren Ämtern Wechsel statt. So übernimmt Marc Krämer zukünftig den Kassenwart, Udo Scholtes den Jugendwart und Tim Krämer das Amt des Schriftführers. Außerdem wurden Barbara Grünewald und Christian Pink gemeinsam als Organisationswart neu in die Vorstandschaft gewählt.

Der erste Vorsitzende Albert Krämer berichtete, unterstützt von den weiteren Vorstandmitgliedern,  über das erfolgreiche vergangene Jahr, in dem mit 168 Vereinsmitgliedern erneut ein Mitgliederhöchststand vermeldet werden konnte. Um diesen positiven Trend weiter aufrecht zu erhalten, wurden als zentrale Ziele neben einem ausgeglichen Haushalt, die Verstärkung der Jugendarbeit und die Intensivierung des Vereinslebens genannt. Diese fanden bereits 2021 mit Investitionen in die Sanierung der Ballwand, neues Mobiliar für das Clubheim sowie der Erneuerung der Weg-Beleuchtung zum Clubheim Berücksichtigung. In diesem Jahr wird die Tennisanlage weiter aufgewertet, indem als nächster Schritt die Seitenterrasse erneuert wird.

Im Jahr 2022 freut sich der TC Weiß-Blau Mandelbachtal gleich auf mehrere Veranstaltungen: Am 26.06. findet das diesjährige Sommerfest statt. Bei abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt laden wir alle Tennisinteressierte ein, sich ein Bild vom Tennissport zu machen. Am 09.07. – 10.07. unterstützen wir dann im Sinne unseren gesellschaftlichen Engagements die anderen ortsansässigen Vereine bei der Durchführung des Sommergartenfests auf dem Theo-Carlen-Platz. Als besonderes sportliches Highlight findet schließlich vom 07.08. – 21.08. die 20. Auflage des Mandelbachtal-Cups statt. Insbesondere richten wir anlässlich dieses besonderen Jubiläums nochmals eine Players-Party aus, nachdem diese in den vergangenen Jahren der Corona-Pandemie zum Opfer fiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.